Der Flammenkuchen, der über das Elsaß (dort wird er auch Flammekuche oder Flammkuche genannt) in den Schwarzwald kam, und später auch in ganz Baden bekannt wurde, ist ein traditionelles Gericht der Holzofenbrotbäckerei.
Nach dem anfeuern des Holzofens wurde, um die nötige Temperatur für das Brotbacken zu prüfen, Brotteig dünn ausgerollt und mit Rahm, Speck und Zwiebeln belegt. Die Holzgluten wurden zur Seite geschoben und in kurzer Zeit war der knusprige Flammenkuchen gebacken.